Willkommen ihr Träumer

Willkommen ihr Träumer!
Ihr Träumer, die ihr nicht damit zufrieden seid wie ihr leben sollt, die ihr eine bessere Zukunft für euch, euere Kinder, Enkel und Freunde erträumt. Die ihr euer Leben aufs Spiel setzt für diesen Traum. Die ihr intelligent und geschickt Grenzen überwindet, immer wieder neue Wege findet, zu uns. Die ihr den Menschen hier die einfache und direkte Möglichkeit gebt sich als hilfreich, sinnvoll, helfend, unterstützend zu erleben. Die ihr den Traum ermöglicht: ich helfe Menschen, die wirklich in Not sind, und kann analog zusehen wie es ihnen besser geht. Sie werden satt und lächeln ohne dass ein Bildschirm dazwischen ist.

Willkommen ihr Träumer in Europa.
Ihr träumt von einem Europa, das es nicht gibt; und das bringt Euch ganz in die Nähe zu uns: wir haben bis jetzt auch von einem Europa geträumt, das es nicht gibt: ein Europa, das die universellen Menschenrechte ernst nimmt, dauerhaften Frieden zwischen Menschen schaffen möchte und sich dem säkularen Humanismus verpflichtet fühlt. Das Europa der Denker, Freiheitshelden und Träumer.

Willkommen ihr Träumer,
wir erwarten viel von Euch. Wenn ihr erst einmal mit uns sprechen könnt und das Spiel hier durchblickt (was Euch leichter fallen wird, denn ihr kommt ja von Aussen), erwarten wir eure Hilfe. Eure Hilfe beim Träume umsetzen. Wir haben es nur gerade eben so weit geschafft wie ihr seht. Von den Träumern aus der ehemaligen DDR hatten wir uns auch viel erwartet: eine sozialistische Perspektive wenigstens. Und die Träumer von damals haben nach dem Ankommen auch einiges bewegt*: den ersten weiblichen Kanzler der Bundesrepublik, eine landesweite Debatte über Kindergartenplätze, die provisorische Abschaffung der Wehrpflicht und eine Partei links der bisherigen linken Partei, die zu den Wahlen zugelassen ist.

Willkommen ihr Träumer,
ihr könnt uns und unserer Gesellschaft neue Impulse geben. Vielleicht gelingt es uns jetzt den Einfluss von Religion auf Gesetze und öffentliche Einrichtungen tatsächlich abzuschaffen? Vielleicht gelingt es uns anderen gemeinsamen Werte als der Profitmaximierung zu folgen? Bestimmt habt ihr eure eigenen Träume. Gerne würde ich euch gleich das aktive und passive Wahlrecht in Aussicht stellen, aber auf Grund des demokratischen Chaos in Europa habe ich als Europäer selbst gerade kein Wahlrecht in meinem Aufenthaltsland. Auch das könnten wir gemeinsam ändern. Als Migrant sage ich Willkommen ihr Migranten.

Willkommen ihr Träumer,
hier ist der Ort auf dem Globus wo sich heute die Träumer versammeln. Willkommen, die ihr kommen wollt. Kommet zu Hauf.

 

*Die nun folgende Bezüge sind aus der Perspektive der Bundesrepublik Deutschland (dem Zielort des Grossteils der aktuellen Flüchtlinge). Ich bitte die LeserIN die Bezüge zum eigenen Aufenthaltsort landesspezifisch selbst herzustellen und per Kommentar zu hinterlassen. Danke.

Bitte hier einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: