Eine neue Qualität

radios_hWas am 9. November 2015 vor dem Radiokulturhaus in Wien erlebt werden konnte war eine neue Qualität auf verschiedenen Feldern:
Stell Dir eine Demo vor, bei der Du nicht nur auf dem Beton herumstehst, sondern tanzt.
Stell Dir eine Demo vor, bei die Leute am Mikrofon Schmäh führen und Dich nicht für ahnlungslose Passanten nehmen, denen die Welt erklärt werden muss.
Stell Dir eine Demo vor, bei der Du Dein Radio aufgedreht hast.
Eine neue Qualität.
Dass sich Menschen gegen die Zerstörung ihres liebsten Mediums einsetzen ist schon mal passiert. Dass öffentliche Radiosender zum liebsten Medium gehören ist eine neue Qualität.
Dass die bestellten Vertretern der Öffentlichkeit einen öffentlichen Sender zerstören wollen ist neu. (Was vielleicht daran liegt, dass die Vertreter nicht von der Öffentlichkeit gewählt werden sondern über Seilschaften? Da wäre eine neue Qualität nötig.)
Die Tageszeitungen in diesem Land wollen in erster und zweiter Linie Geschäftsbeziehungen anbahnen und irgendwie Umsatz generieren. Dass es einen Radiosender gibt, der das nicht tut, nehme ich als neue Qualität wahr. (Dass diese Qualität bezahlten Politikern so schmerzt, dass sie damit Schluss machen wollen und auf eine kontrollierte Gleichschaltung zielen, zeigt leider keine neue Qualität in der Politik.)
Dass die Standard-Begründung „das und das muss passieren um Geld zu sparen, wir haben keine Alternative“ in vorliegenden Fall von Ökonomen als völlig hirnrissig entlarvt wird, ist eine neue Qualität.
Demokratie ist nicht eine Verwaltungsform für die Bevölkerung – wie in der Schule gelehrt wird – sondern ein soziales Kunstwerk. Es ist DIE Lebensform, die das friedliche Zusammenleben ALLER Menschen in einem Land ermöglicht. Eine Demokratie braucht demokratische, die Demokratie liebende Medien. Wer freie Medien zerstört, zerstört die Demokratie. Das kann in Russland, Ungarn, Saudi-Arabien und vielen anderen Ländern gut beobachtet werden. Eine neue Qualität nach 1945 ist, dass österreichische Politiker die Demokratie nachhaltig schädigen wollen.
Demonstrationen sind wichtig für eine Demokratie. Die Demo am 9. November hatte eine neue Qualität in der Unterhaltung. (Was an den vielen kreativen Demonstrierenden lag?).
Weitere solcher Demonstrationen sind der Demokratie extrem förderlich. Kommt nächstes mal selbst und probiert es aus: Es kann fetzig sein Demokratie weiter zu bringen. Eine neue Qualität.
Aus diesem Anlass gibt es auf Nikkolo.Feuermacher.Wien ab jetzt eine neue Qualität: das Schlagwort [tag]: Demo.

Bitte hier einen Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: